Nächster Halt: 1160

Mein Gastspiel im Studentenheim ist schon wieder vorüber und ich wohne seit zwei Wochen in meiner neuen WG im sechzehnten Wiener Gemeindebezirk. Dort habe ich ganz in der Nähe der U-Bahn eine sehr nette und geräumige Wohnung gefunden und bereichere nun das sowieso schon aufstrebende Viertel mit meiner Anwesenheit. 🙂

Retrospektiv betrachtet ist es sehr interessant, wie sich die Ansichten ändern bzw. wie man sich auf neue Situationen einstellt. Auch wenn ich in einem früheren Post die Anbindung des Studentenheimes gelobt habe, ging mir die Fahrerei in letzter Zeit extrem auf die Nerven. Obwohl es eine schöne Zeit im Europahaus war, bin ich froh jetzt nicht mehr am Stadtrand zu wohnen. Schließlich bin ich nach Wien gezogen um etwas zu erleben und die Vorzüge der Stadt zu nützen und nicht, um mich an der ruhigen Lage und der Natur zu erfreuen, die sich sowieso das halbe Jahr von ihrer unwirtlichen Seite zeigt. Doch nicht nur die Lage ist eine deutliche Steigerung meiner Lebensqualität, sondern auch das jetzige Platzangebot ist wesentlich angenehmer und ich hab mehr Raum für mich – und vorallem für meinen Krempel 🙂

Continue reading