Mühlauer Klamm

Ausgehend vom Innsbrucker Zentrum erreicht man in kürzester Zeit die schönsten Flecken und findet sich sehr schnell in der Natur wieder, was eindeutig zu den Vorteilen der Landeshauptstadt zählt. Wenn man entlang der Innpromenade vorbei am Hofgarten Richtung Osten geht und den Hans-Psenner-Steg (laut Google allerdings Weiherburgsteg) quert, erreicht man den Heinrich-Süß-Weg, der auch zum Alpenzoo führt. Man kann dort auch auf den sogenannten Mühlau Trail (Laufstrecke 16) einsteigen und diesem entlang der Beschilderung folgen.

Der Weg führt dann vorbei am alten jüdischen Friedhof durch dichten Wald bis in den Ortsteil Mühlau. Dort befindet sich auch das Trinkwasswerk Mühlau, das hauptverantwortlich für die Wasserversorgung der Landeshauptstadt ist. Das selbe Wasser wird dort auch zur Stromerzeugung genutzt (6MW) und somit effizient verwendet. Am Gelände der IKB befindet sich auch eine große Photovoltaikanlage, die Strom für 70 Haushalte erzeugt.

Gleich neben dem Kraftwerk befindet sich der Eingang zur Mühlauer Klamm. Weiter Beschreibungen für Wanderwege finden sich hier und hier.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.